Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Unser Service rund um Holz

Wärmekonto für Holzpellets

Bezahlen Sie Ihre Pellets bequem in Raten, indem Sie unser Wärmekonto in Anspruch nehmen. Dabei zahlen Sie nach der Lieferung zunächst nur die Hälfte des Rechnungsbetrages. Den Rest begleichen Sie in monatlichen Teilbeiträgen ohne Zinsen, wobei Sie gleichzeitig einen bestimmten Betrag für Ihre nächste Pellet-Lieferung ansparen. Kontaktieren Sie uns einfach. Wir beraten Sie gerne zu unserem Wärme-Abo für unsere Holzpellets!

Wir kennen das alle: Plötzlich ist das Pelletlager leer und neue Pellets müssen so schnell wie möglich geliefert werden. Neben den Pellets kommt nun genauso plötzlich eine Rechnung ins Haus geflattert, die schon mal äußerst ungelegen kommen kann.

Für diesen Fall bieten wir Ihnen unser Wärmekonto an:

  • Nach der ersten Lieferung zahlen Sie nur 50% des Rechnungsbetrages
  • Danach zahlen Sie bequem eine monatliche Rate bei 0 % Zinsen auf ihr Wärmekonto
  • Die Höhe der Rate wird Ihrem jährlichen Pelletbedarf angepasst
  • Nach 6 Monaten ist Ihre Rechnung beglichen und die Ansparphase beginnt
  • Nach jeder weiteren Lieferung erfolgt eine detaillierte Abrechnung
  • Weist Ihr Wärmekonto einen Fehlbetrag auf, wird dieser entweder über Anpassung der Rate oder Einmalzahlung eingezogen
  • Guthaben werden auf das nächste Abrechnungsjahr übertragen oder ausgezahlt
  • Bei zukünftigen Lieferungen sollte Sie nun keine finanzielle Überraschung mehr erwarten

Liefergebiet für Holzpellets

Unser Sägewerk mit Sitz in Sankt Augustin beliefert große Gebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mit hochwertigen Holzpellets. Dazu zählen das Rheinland, der Westerwald und der Oberbergische Kreis inklusive Städten wie Düsseldorf, Bonn, Köln, Wuppertal und Siegen.

Hier finden Sie eine genaue Karte zu unserem Liefergebiet für unsere Premium Holzpellets:

Tipps zur Pellets-Lagerung

Zum Bau und zur Nutzung eines Pellets-Lagerraums haben wir für Sie hier wichtige Tipps zusammengestellt. So gehen Sie sicher, dass Sie das Beste aus unserem Premium-Produkt herausholen. Unsere über 10-jährige Erfahrung als zuverlässiger Holzpelletlieferant lassen wir in den Bau von Lagerräumen einfließen. 

Hier sehen Sie den Bau eines Holzpelletlagers mit 35° Schrägboden. Über die besonders glatte Oberfläche des Schrägbodens, rutschen die Pellets gleichmäßig mit wenig Abrieb zu der Förderschnecke. 35° sollten hierbei keinesfalls unterschritten werden. 

Die auf den Bildern zu sehende Bauart dient der nahezu restlosen Entleerung des Lagerraumes. Durch die gleichmäßige Entnahme von Pellets aus dem Lagerraum wird die Entstehung von größeren Staubnestern vermindert, welche mit der Zeit zu Problemen führen können. Dieses Phänomen tritt häufig bei Flachbodenlagern mit Sondenentnahme oder Lagern mit zu wenig Schrägböden auf, da es verstärkt zu Entmischungen kommt.

Die Befüll- und Absaugleitung führen mit möglichst wenig Winkeln nach außen, wo sie mit einem belüfteten Tankdeckel versehen sind. Die weit verbreitete Meinung, dass Pelletlagerräume luftdicht gebaut werden müssen, ist falsch. Mit einer aussreichenden Belüftung des Lagerraums vermeidet man mögliche Geruchsentwicklungen, oder gar eine erhöhte CO2-Konzentration. Daher ist von innenliegenden Befüll- und Absaugleitungen, die nur über einen Lichtschacht zu erreichen sind, dringend abzuraten.

Der Lagerraum ist vom Heizkessel sowie dem Pufferspeicher räumlich getrennt. Erhöhte Temperaturen im und um den Lagerraum begünstigen Geruchsentwicklungen.

Über der Förderschnecke ist ein Winkeleisen angebracht, um zu verhindern, dass die gesamte Last der Pellets auf der Schnecke liegt und diese sich nicht mehr drehen und somit fördern kann. Dieses "Dächlein" entlastet die Schnecke enorm und sorgt ebenfalls für einen reibungslosen Betrieb Ihrer Heizungsanlage.

Wichtige Hinweise für den Betrieb: Lagerräume sollten vor einer erneuten Befüllung möglichst leer gefahren und vom Staub gereinigt werden. Ein ständiges Nachfüllen des Lagerraums auf größere Restmengen, ohne diese zu reinigen, führt, trotz hochwertigster Holzpellets, zu einer erhöhten Staubkonzentration. Zu hohe Staubkonzentrationen beeinträchtigen die Förderwege und die Heizungsanlage bis hin zum ständigen Ausfall. Die korrekte Bauart und Nutzung des Lagers ist genauso wichtig, wie die schonende Befüllung mit qualitativ hochwertigen Pellets. Diese Hinweise sind auch bei Gewebetanks, sogenannten Sacksilos, dringend zu beachten.

Sollten Sie Probleme und Fragen zu Ihrem vorhandenem Lagerraum haben, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Tipps zur Anfeuerung

Sie haben bei uns Brennholz gekauft und möchten wissen, wie Sie dies schadstoffarm anfeuern können? Dann empfehlen wir Ihnen dieses Video: